Altholzanlage in Deisslingen

Die erste Kraft-Wärme-Kopplungsanlage des Typs ENBEKON-GASEK CHP-50 der Enbekon GmbH wurde in Deisslingen in Betrieb genommen. Die Pilotanlage wird derzeit mit Waldrestholz betrieben und produziert wertvollen CO2-neutralen Strom.

Inbetriebnahme der ersten ENBEKON-GASEK CHP-50 Anlage

Im Oktober 2019 wurde die erste Kraft-Wärme-Kopplungsanlage des Typs ENBEKON-GASEK CHP-50 der Enbekon GmbH in Deisslingen (BaWü) in Betrieb genommen. Das mobile und modular aufgebaute System aus Containeranlage und Hackschnitzelbunker produziert aus Altholz wertvollen CO2-neutralen Strom – und das rund um die Uhr, komplett automatisiert.

Aktuell wird die Pilotanlage bis zur endgültigen Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutzgesetz mit Waldrestholz (NawaRo-Holz) betrieben. In absehbarer Zeit erfolgt dann die Umstellung auf lokal verfügbares Altholz der Kategorie A1. Somit entspricht die Technologie der Enbekon GmbH dem Prinzip der Energieerzeugung aus erneuerbaren Rohstoffen bei gleichzeitiger Verbesserung des CO2-Fußabdruckes. Im Zuge des Pyrolyse-Prozesses entsteht durch die zugeführten Holzhackschnitzel ein Gas, welches in effizienten Gasmotoren zuverlässig Strom und Wärme erzeugt. Stromüberschüsse können nach dem KWK-Gesetz ins Stromnetz eingespeist und die eigenen Energiekosten signifikant und langfristig reduziert werden. Diese platzsparende Anlagentechnologie stellt einen Durchbruch für die bezahlbare Herstellung von umweltfreundlich produziertem Strom aus Altholz dar.

Der Standort der Schuler Rohstoff GmbH

Diese ENBEKON-GASEK CHP-50 Anlage wird von der Schuler Rohstoff GmbH betrieben, welche künftig Altholz der Kategorie A1 als Einsatzstoff liefern wird. Somit ist der Betrieb der Anlage mit lokal verfügbarem Altholz garantiert.

Die Schuler Rohstoff GmbH ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb. Zu ihren Dienstleistungen zählt die fachgerechet Entsorgung sämtlicher Abfallarten: von Metallabfall und Kunststoffabfall über Elektronikschrott und Holzabfall bis zu industriellen Produktionsabfällen, Chemikalien und Papier.

Bau der Containeranlage

Die nachfolgende Bilderstrecke ermöglicht Ihnen einen Einblick in den Werdegang der Containeranlage: von der Auswahl und Vorbereitung des des Grundstücks, über die Anlieferung, bis hin zur fertigen, einsatzbereiten Anlage.

  • Grundstück im ursprünglichen Zustand
  • Vorbereitung des Grundstücks
  • Anlieferung
  • Anlieferung
  • fertige Anlage
  • fertige Anlage
  • fertige Anlage
    Shares
    Share This