EEG-Umlage sinkt 2021 auf 6,5 ct/kWh

Aufgrund eines Milliardenzuschusses des Bundes sinkt die EEG-Umlage für 2021 um 0,265 ct/kWh auf 6,5 ct/kWh. Für 2022 hat die Bundesregierung bereits eine weitere Senkung auf 6,0 ct/kWh angekündigt.

EEG-Umlage sinkt 2021 auf 6,5 ct/kWh

Nun steht es fest: Die EEG-Umlage 2021 sinkt verlässlich auf 6,5 ct/kWh. Das heißt, dass gegenüber 2020 um 0,265 ct/kWh gesunken ist.

Seit 2014 liegt die EEG-Umlage zwischen sechs und sieben Cent pro Kilowattstunde. Die Senkung 2021 war laut der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW nur möglich, weil der Bund für 2021 einen Zuschuss von knapp 10,8 Milliarden Euro zahlte. Ohne diesen Zuschuss wäre die EEG-Umlage den Angaben zufolge stark gestiegen.
Für 2022 hat die Bundesregierung bereits eine weitere Senkung der EEG-Umlage von 6,0 ct/kWh angekündigt.

Weitere Informationen zur EEG-Umlage 2021 können Sie hier einsehen.

 

Shares
Share This