Pflanzenkohle

Der Themenbereich Pflanzenkohle für private, gewerbliche und kommunale Abnehmer. Unsere Kohle als nachhaltiges und vielfältiges Einsatzmittel im Bereich der Landwirtschaft: Futtermittel, Einstreu, Silage-, Gülle- und Kompostzusatz. 

Erfahren Sie mehr über den Ursprung, die Herstellung und die Einsatzmöglichkeiten dieses natürlichen Bodenverbesserers.

 

Please install Yoast SEO plugin and enable the breadcrumb option to use this shortcode!

Was ist das überhaupt?

Als Pflanzenkohle bezeichnet man verkohlte Biomasse, die u.a. durch Pyrolyse entsteht. Als Ausgangssubstrate für die Herstellung in unseren Holzgaskraftwerken setzen wir nachhaltig gewonnene Biomassen ein.

Unsere Pflanzenkohle erfüllt sowohl die Anforderungen an das GMP+ als auch an das EBC Zertifikat. Dies ermöglicht einen bedenkenlosen Einsatz im Tierfutterbereich und garantiert eine nachhaltige Produktion.

Einmal in den Boden eingebracht kann die Kohle aufgrund ihrer außerordentlichen Stabilität kaum mikrobiell abgebaut werden. Das heißt, dass dieser stabilisierte Kohlenstoff mehrere Jahrhunderte lang dem Kohlenstoffzyklus entzogen wird. Diesen Vorgang bezeichnet man als CO2-Sequestrierung.

Die Idee, Pflanzenkohle in den Boden einzubringen, fand bereits vor Jahrtausenden ihren Ursprung im Amazonasgebiet. Landläufig wird die dort aus Asche, Knochen, Bioabfällen, Fäkalien und Pflanzenkohle entstandene, fruchtbare Schwarzerde als Terra Preta bezeichnet. Auch heute bietet die Pflanzenkohle speziell in der Landwirtschaft vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Herstellungsverfahren

Unsere Pflanzenkohle können wir mithilfe unserer technischen Partner in sog. SYNCRAFT®-Werken gewinnen. Die Hauptprodukte bilden Strom und Wärme. Dem Herstellungsverfahren liegt das Prinzip der Holzvergasung (Pyrolyse) zugrunde. Als Rohstoff kommt dabei Waldrestholz zum Einsatz. Mithilfe dieser Technologie können wir einen schonenden Weg für Mensch und Umwelt bei der Energieerzeugung gehen.

Durch eine entsprechende Umrüstung unserer Enbekon-Gasek Containeranlagen können wir anstatt Asche ebenfalls Pflanzenkohle produzieren.

Einsatzmöglichkeiten

Pflanzenkohle kann grundsätzlich in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden. Jedoch lassen sich die Einsatzbereiche in vier große Felder unterteilen:

Energetische Anwendung

Bsp.: Mitverbrennung in Kleinfeuerungsanlagen und Vergasungsanlagen

Industrielle Anwendung

Bsp.: Metallurgie, Adsorptionsmittel, Zement- und Kalkwerke, Siliziumherstellung

Bodenbezogene Anwendung

Verbesserung Wasserhaushalt, Bodeneigenschaften und Nährstoffeffizienz, CO2-Sequestrierung

Anwendung in der Tierhaltung

Einsatz als Einstreu, Güllebehandlung, Tierfütterung, Adsorption von Schadstoffen, Reduktion CH4-Emissionen

Warum Pflanzenkohle?

  • Garantierte Qualität: Unsere Pflanzenkohle erfüllt die Anforderungen an das EBC und GMP+ Zertifikat

  • Bereits im Urzustand als Aktivkohle einsetzbar

  • Schonung fossiler Ressourcen: Unsere Pflanzenkohle stammt aus unbehandeltem Waldrestholz

  • Bodenverbessernde Wirkungen

  • Erhöhte Wasseraufnahme- und Speicherkapazität

  • Verbesserte Nährstoffverfügbarkeit bzw. verringerte Nährstoffauswaschung (Stichwort: DüMV)

  • Bindung von Pestiziden und Toxinen

  • Verringerte Geruchsbelastung (im Stall oder der Gülle)

  • CO2-Sequestrierung

  • verringerte Treibhausgasemissionen

Dabei greifen wir auf eine erprobte, langlebige und effiziente Technologie beim Herstellungsprozess zurück.

Weiterführende Literatur und Links

  • EBC (2012): 'European Biochar Certificate – Richtlinien für die Zertifizierung von
    Pflanzenkohle', Ithaka Institute, Arbaz, Switzerland
  • EBC (2020): Zertifizierung des C-Senken Potentials von Pflanzenkohle, Ithaka Institute, Arbaz, Switzerland
  • Umweltbundesamt (2016): Chancen und Risiken des Einsatzes von Biokohle und anderer "veränderter" Biomassen als Bodenhilfsstoffe oder für die C-Sequestrierung in Böden
  • Weber et al. (2017): Verwendung von Biomassekarbonisaten. In: Quicker und Weber (Hg.): Biokohle. Herstellung, Eigenschaften und Verwendung von Biomassekarbonisaten, Springer Fachmedien Wiesbaden

Stationäre Anlagen

Stationäre Anlagen

Holzgas KWK Anlagen als Einbaulösungen. Für Bestandsgebäude oder speziell für die Anlage errichtete KWK Produktionsgebäude.

Mehr Details...

Containeranlagen

Containeranlagen

Holzgas KWK Anlagen als Containerlösung. Anlagen mit bis zu 150 KWEL, die ohne ein Bestandsgebäude auskommen.

Mehr Details...

Kontaktieren sie uns

Pflanzenkohle kaufen oder produzieren?

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular, um Ihre Anfrage an uns zu richten. Wir werden dann umgehend mit einem passenden Angebot auf Sie zukommen.

Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie und betreuen auf Wunsch Ihr gesamtes Vorhaben. Wir freuen uns auf den Dialog.

 

Kontakt aufnehmen

BITTE DAS FORMULAR AUSFÜLLEN UND ABSENDEN

Photovoltaik

Der Ursprung unserer Geschäftstätigkeit ist die Projektierung, Lieferung und Errichtung von Photovoltaikanlagen in unterschiedlichsten Größen. Bei der Enbekon, dem Fachunternehmen mit langjähriger Erfahrung, legen Sie Ihr Projekt in gute Hände.

Ladestationen

Der Bereich Ladestationen für private, gewerbliche und kommunale Einsatzzwecke ist ein Kernbereich unserer Tätigkeiten. Gemeinsam mit unseren Leistungspartnern entwickeln wir sinnvolle Konzepte für die Energiebereitstellung und Abrechnung.

Holzgas-KWK

Der Themenbereich Holzgas-Kraftwerke für gewerbliche und kommunale Betreiber. Gemeinsam mit unseren Leistungspartnern entwickeln wir nachhaltige und effiziente Lösungen für die Eigenversorgung mit Strom- und Wärme, aus nachwachsenden Rohstoffen.

Energieprojekte

In Kürze verfügbar: Interessante Investorenprojekte im Bereich Kraft-Wärme-Kopplung in Deutschland. ROI unter 10 Jahren, IRR über 11 % pro Jahr. Lassen Sie sich jetzt vormerken, damit wir Sie bei Freischaltung unseres Projektbereichs sofort informieren können...

Strom-Direktvermarktung

Direktvermarktung ist wirtschaftlich und rechnet sich im Vergleich zur EEG-Vergütung. Und das nicht nur für Neuanlagen, sondern auch bei Bestandsanlagen bietet Ihnen der Einstieg in die Direktvermarktung Vorteile. Lohnt sich die Direktvermarktung wirklich? Unser Erlösrechner bringt Klarheit!

GÜ-Bau

Der Themenbereich Generalübernehmer (GÜ) Bauwerke für private und gewerbliche Kunden. Wir involvieren und koordinieren unser ausgedehntes Partnernetzwerk für die schlüsselfertige Errichtung von Bauwerken oder Investorenprojekten.